Jetzt kostenlos testen Yoga-Stile | onlineyoga.ch
Yoga-Stile | Editor

Welcher Yoga-Stil passt momentan zu mir?

Gerne stellen wir dir unsere verschiedenen Yoga-Stile vor, damit du dir ein genaueres Bild machen kannst, welcher Yoga-Stil zu dir passt, bzw. zu welcher Situation du welchen Stil praktizieren möchtest.

Hatha Yoga

Im Hatha Yoga wird Wert auf die achtsame und präzise Ausführung von Haltungen gelegt. Die Yogapositionen werden einzeln ausgeführt und über mehrere Atemzüge gehalten. Häufig beginnt die Stunde mit einer Aufwärmphase (Sonnengruss) und enthält Reinigungs- und Atemübungen sowie eine Schlussentspannung.

Hier geht's zum Hatha Yoga!

Vinyasa Flow

Vinyasa Flow ist eine kreative, kraftvolle und dynamische Form des Yoga, in welchem einzelne Positionen im Fluss des Atems aneinandergereiht werden. Dieser Yogastil verbindet Atmung und Bewegung und bringt den Körper und Geist in Schwung. Der Kreislauf wird aktiviert und die Lebensenergie freigesetzt.


Hier geht's zum Vinyasa Flow!

Yin Yoga

Yin Yoga ist ein ruhiger und passiver Yogastil. Der Fokus liegt dabei auf der Dehnung des Faszien- und Bindegewebes, der Sehnen und Bänder. Im Yin Yoga wird somit in den tiefen Schichten des Körpers gearbeitet. Deine Gelenke werden gestärkt und mobilisiert, der Geist wird beruhigt und Stress wird abgebaut.


Hier geht's zum Yin Yoga!

Restorative Yoga

Im Restorative Yoga wird der Fokus auf Entspannung und Erholung gelegt. Mit verschiedenen Hilfsmitteln unterstützt du deinen Körper darin, in einer Position zu verweilen. Die Position wird länger gehalten und kann somit ihre Wirkung nachhaltig entfalten. Hier übst du das "loslassen" und das "einfach nur sein".


Hier geht's zum Restorative Yoga

Yoga Nidra

Yoga Nidra wird auch als "Yogischer Schlaf" bezeichnet. Mithilfe unserer Anleitung wirst du in einen Zustand kompletter Entspannung geführt. Diese wirkt sich positiv auf dein komplettes System aus. Die Yoga Nidra Praxis lädt dich dazu ein, zu dir zurückzukommen, alle Ansprüche loszulassen und dich mit deinen inneren Bedürfnissen zu verbinden.


Hier geht's zum Yoga Nidra

Ayurvedic Yoga

Im Ayurvedic Yoga bauen wir das Wissen vom Leben (Ayurveda) in unsere Yogastunde mit ein. Wir richten die Yogasequenzen nach den ayurvedischen Prinzipien (Doshas) "Vata", "Pitta" oder "Kapha" aus, so dass wir das jeweilige Dosha wieder ausgleichen können. Zudem gibt es auch Stunden, die das "Agni" (Verdauungsfeuer) aktivieren oder "Ojas" (Lebensessenz) stärken.


Hier geht's zum Ayurvedic Yoga

Yoga für die kleine Pause

Hier findest du die optimale Mini-Sequenz, wenn du keine Yogamatte ausrollen kannst. Investiere die paar Minuten in dich um kleine oder grössere Beschwerden vorzubeugen oder sie zu behandeln. Kleine Momente der Achtsamkeit, sei es ein paar Atemzüge oder eine kurze Übung im Alltag, können Wunder wirken.


Hier geht's zum Yoga für die kleine Pause

Pranayama

Unter Pranayama werden verschiedene Atemtechniken verstanden. "Prana" bedeutet Lebensenergie. Mit gezieltem Pranayama (Atemübungen) wird der Energiefluss in unserem Körper angeregt und ausgeglichen. Die Atemübungen können aktivierend, ausgleichend oder beruhigend wirken.


Hier geht's zum Pranayama

Meditation

Die Meditation hat zum Ziel, den bewegten Geist zur Ruhe zu bringen. Dies führt mittels Konzentration (Dharana) auf z.B. den Atem langsam hin zur Meditation, wo der Geist anstrengungslos verweilen kann. Meditation hilft, Denk- und Verhaltensmuster zu erkennen und im inneren Raum still und erwartungslos zu verweilen.


Hier geht's zur Meditation

Asana Anleitung

Diese Kategorie beleuchtet die einzelnen Yoga Positionen (Asanas). Sie soll dir helfen in Ruhe die Asana einzunehmen sowie die Details der Haltung zu erfahren. Du erfährst für welche Beschwerden die verschiedenen Positionen sinnvoll sind und wann du mit besonderer Vorsicht üben solltest.


Hier geht's zu den Asana Anleitungen

Yoga für Frauen*

In diesen Yogastunden wird der Fokus auf das Praktizieren in Einklang mit dem weiblichen Zyklus gelegt. Dabei werden die Mondphasen und die einzelnen Zyklusphasen berücksichtigt. Die Stunden zeichnen sich durch fliessende und statische Elemente aus und du wirst angeregt, dich mit deiner Weiblichkeit und Intuition zu verbinden.


Hier geht's zum Yoga für Frauen*

Yoga für Schwangere

Im Schwangerschaftsyoga streckst und öffnest du sanft deinen Körper und bekommst so wieder mehr Raum zum Atmen. Dein Geist beruhigt sich und allfällige Sorgen oder Ängste können sich lösen. Du findest zurück zu dir und schaffst so einen Raum für eine tiefe Verbindung zu deinem Kind. Diese Yogastunde eignet sich für alle drei Trimester und du brauchst keine vorgängige Yoga Erfahrung.


Hier geht's zum Yoga für Schwangere

Kinderyoga

Im Kinderyoga tauchen die Kinder in eine fantasievolle Geschichte ein, in der verschiedene kindgerechte Yogastellungen eingebaut werden. Sie lernen die Qualitäten des Yoga mit allen Sinnen zu erfahren. Die einzelnen Übungen fördern die Beweglichkeit, kräftigen den Körper und halten ihn gesund. Für Kinder ab vier Jahren geeignet.


Hier geht's zum Kinderyoga

Myofascial Release

Mithilfe von Tennisbällen, Blöcken oder Decken werden in der Myofascial Release Methode tiefliegende Verspannungen und Verklebungen im Fasziengewebe aufgesucht und durch längeres "Triggern" (Halten) aufgelöst. Diese Methode eignet sich besonders nach viel Sport, einseitigen Bewegungen sowie langem Sitzen und hilft allfällige Verspannungen und Schmerzen im Körper zu beseitigen.


Hier geht's zur Myofascial Release Methode